/ klamotten

Produkte aus dem Fernseher kaufen? Warum wir an unsere Vision glauben

In einem vorherigen Blogpost schwärmten wir von unserer Vision, alles Gesehene aus dem Fernseher kaufen zu können. Auf dieses Thema soll in diesem Post näher eingegangen werden.

Zunächst mal steckt das Fernsehprogramm voller Produkte. Bis auf die ein oder andere Sendung bei RTL sind praktisch alle im TV zu sehenden Menschen angezogen. Mit Klamotten. Und Schuhen. Und Handtaschen!
Diese angezogenen Menschen bewegen sich in Umgebungen. Welcher Ort ist das? Was ist das für eine Couch, auf der die Protagonistin sitzt und sich die Fußnägel lackiert? Und welchen Nagellack benutzt sie?

Fernsehen als Spiegel der Gesellschaft

Es gibt zwei Arten, das Fernsehen zu betrachten. Die einen sehen es Spiegel der Gesellschaft. Demnach ist Mode, Verhalten und politischer Diskurs des Weltgeschehens im aktuellen Programm wiedergegeben. Die anderen sehen als Beschleunigungsmaschine dieser Prozesse, bestes Beispiel ist der aktuelle Wahlsieg von Donald Trump.

Fokussiert man sich bei beiden Ansichten auf den materiellen Aspekt, ist für jeden etwas dabei: Derjenige, der Trends hinterherläuft, sieht also was gerade in Mode ist. Derjenige, der Trends setzen möchte, sieht die Entwicklung der aktuellen Mode.

Das Internet beweist: Das Bedürfnis ist vorhanden, im Fernsehen Gesehenes zu shoppen

Wie das Internet beweist, ist das Bedürfnis nach im Fernsehen gezeigten Produkten vorhanden: So wird nach Sheldon Coopers Uhr gefragt, den kurzen Röcken von Fran Drescher oder der Brille der Kardashian-Mutter.

Manch ein überentheusastischer Fan macht sich einen Spaß daraus, nicht nur mühsam die Produkte zu ergooglen, sondern diese auch noch mit witzigen Kommentaren zu versehen, wie dies etwa die BetreiberInnen der Instagram-Seite „All Outfits on Sex and the City“ tun:

Mehrere Seite bieten Produkte und Locations aus Serien, TV und Film an, wie etwa https://thetake.com oder http://www.shopyourtv.com/ .

Dabei kann man mehrere „störende Aspekte“ erkennen:

  1. Irgendein armes Schwein hat sich mehr oder weniger freiwillig die Mühe gemacht, das gesamte Internet nach dieser einen Jacke zu durchforsten. Weil dies seine Zeit dauert, ist das die perfekte Überleitung zu Punkt 2:
  2. Die Produkte sind nicht zeitgleich zur Ausstrahlung abrufbar. Man muss sich gedulden..
  3. Die Seiten sind sehr zielgruppenorientiert. Entweder man findet die rosa Shirts aus Frauenserien wie Pretty Little Liars, oder die Nerd-Spielereien aus ebensolchen Fernsehserien wie Big Bang Theory und gehen mehr in Richtung Merchandise.

Keines der betrachteten Angebote waren wirklich befriedigend, zumindest nicht für uns. Wir möchten die Produkte zeitgleich zum TV-Programm anzeigen, parallel auf dem Smartphone oder Tablet.
Wir möchten nicht jedes Produkt einzeln manuell heraussuchen müssen. Deshalb arbeiten wir an Bild- und Mustererkennungsverfahren.

Was wir gut fanden, zB bei thetake.com, ist die Anzeige von ähnlichen Produkten.
Häufig sind die Ausstatter Edelmarken und ziemlich teuer, sodass nicht jeder sie sich leisten kann. Mit ähnlichen Produkte könnte man bestimmte Styles für jedermann zugänglich machen. Es muss ja nicht gleich die 15.000 Euro Ledercouch sein, wenn man auch eine günstigere finden kann.
Die "Ähnlich"-Funktion wird es in der FlickStuff App auch geben.

Manche der Seiten zeigen Locations an, also zB. den Drehort bestimmter Szenen. Wir möchten das um einen Schritt erweitern. Spielt der Film oder die Serie an einem Urlaubsort, möchten wir Reisen direkt dorthin anbieten -mit einem Klick. Bestes Beispiel: Das Traumschiff ;)